Frequently asked questions

[:de]

Ich habe ein bereits ein WordPress-Theme ausgewählt. Können Sie mir behilflich sein?

Das ist kein Problem. Beachten  Sie jedoch, dass es viele Wege gibt unter WordPress eine Seite zu gestalten. Besonders gekaufte Premium-Themes kommen häufig mit reichlich zusätzlichen Programm-Bibliotheken und halten sich nicht an die Vorgaben für Themes, die für das öffentliche WordPress-Theme-Verzeichnis gelten. Beachten Sie auch, dass Premium-Themes häufig nicht erwähnen, welche Plugins nötig sind, damit Ihre Seite so wie beworben aussieht. In der Regel ist der Aufwand höher als geplant oder es sind Plugins nötig, die ein Abo erfordern.

Wo kann ich meine Startseite bearbeiten?

Viele Premium-Themes, die nicht aus dem WordPress-Verzeichnis kommen gestalten ihre Startseite über Widgets. In der Regel suchen Benutzer aber unter dem Punkt Beiträge oder Seiten nach den Inhalten der Startseite. Versuchen sie es Mal unter Design>Widgets oder auch Design>Customizer. Widgets können auch über den Customizer eingestellt werden, aber dort ist die Übersicht häufig eingeschränkt.
Suchen sie auch in der linken Seitenleiste im Admin-Bereich nach sogenannten Custom-Post-Typen, die im Theme enthalten sein können. Ich benutze für solche Post-Typen immer den Weg als Plugin-Erweiterung, damit Ihre Inhalte nicht „weg“ sind, falls sie das Theme wechseln möchten.

Ich benötige nur Hilfe bei der Konfiguration von WordPress. Können Sie mir helfen?

Gerne helfe ich Ihnen hier weiter.  Ich kenne keine WordPress-Installation, die völlig ohne Plugins, also Erweiterungen zu den WordPress-Grundfunktionen, auskommt. Gerade die Inbetriebnahme von WordPress kann manchmal den ungeübten Benutzer überfordern.

Mein Budget liegt unter 500€ – können Sie mir ein Angebot machen?

Das ist nicht so leicht zu beantworten aber in der Regel nicht. Eine professionelle Webseite ist ein komplexeres Projekt, als viele Kunden sich vorstellen. Eine typischer Webauftritt umfasst in der Regel mindestens 5 Inhaltsseiten: Startseite, Kontaktseite, Impressum, Datenschutzerklärung und eine Produktseite. Überlegen Sie, wieviel Aufwand es macht, eine Bildschirmseite mit Bildern und Text zu füllen. Da sind 500€ schnell aufgebraucht. Ist Ihr Budget wirklich so knapp, ist es häufig besser, Sie versuchen es erst einmal mit einem Webseitenbaukasten der vielen Provider. Ein typisches Webprojekt umfasst bei mir auch die Suchmaschinenoptimierung und Erfolgskontrolle, die ordentliche Absicherung der Seite gegen Hackerangriffe, eine Backupstrategie – falls doch Mal etwas schief geht, das Einrichten der E-Mail-Adressen und regelmäßige Sicherheitsupdates der Seite. Auch die Benutzerführung mit guten Menüs und die Optimierung der Seite für mobile Endgeräte, egal ob Smartphone oder Tablet, gehören zu einem professionellen Webauftritt heute dazu. In der Regel kommt auch noch etwas Optimierungsarbeit an Ihren Inhalten hinzu, damit Ihre Seite auch wirklich beim Besucher den richtigen Eindruck abgibt. Denken Sie noch Mal darüber nach, ob Ihre Seite wirklich gut wird, wenn Sie so knapp kalkulieren. Sehen Sie sich hierzu auch meine Preise an.

Ist WordPress wirklich einfach?

WordPress ist einfach, solange es nicht zu sehr aufgebohrt wird. Deswegen gehe ich mit Erweiterungen sehr sparsam um. Aber ein wenig üben muss jeder Nutzer, der mit WordPress Inhalte online bringen will. WordPress hat eine lebhafte Community, die beständig daran arbeitet, WordPress zu verbessern. Die häufigsten Probleme haben Nutzer mit Shortcodes und Widgets.[:]